Mitglied im:

AZVD
Norwegisch
Polnisch
Spanisch
Englisch

Wie alles begann - unsere AZVD Herdbuchzucht

Seit Juli 2005 sind wir nun stolze Besitzer einer Alpakaherde. Wir, dass heißt Rainer, Herma,  Madeleine und Henning Fortmann. Wir können uns heute gar nicht mehr vorstellen ohne diese außergewöhnlichen und wertvollen Tiere zu leben.

Wir bewirtschaften im Landkreis Oldenburg in Ganderkesee (15km von Bremen) einen landwirtschaftlichen Betrieb. Zu diesem Betrieb gehören 50ha Ackerland und 10ha Grünland, welches seit 2008 ausschliesslich mit Alpakas bewirtschaftet wird.

Aus Gründen des Strukturwandels mussten wir uns etwas einfallen lassen. Das Schlagwort vom „Wachsen oder Weichen“ ging um. Dieses konnten oder wollten wir aber nicht. Rainer besann sich auf eine Adresse die er Jahre zuvor zurückgelegt hatte. Es war das „World Watch Centre“ in Washington. Er hat es einfach „angegoogelt“ und befand sich darauf auf dessen Homepage. Das „World Watch Centre“ ist im „Weißen Haus“ angesiedelt und beschäftigt sich unter anderem mit der weltweiten Landwirtschaft und deren Zukunft. Für die „westliche“ Landwirtschaft prognostizierte man das heutige Szenario, also „Wachsen oder Weichen“. Mit einer Ausnahme!!! DER ALPAKAZUCHT.

Nach einigen Recherchen im Internet, haben wir die ersten Züchter aufgesucht. Nach einiger Zeit (man musste es erst einmal verinnerlichen, mit was für wertvollen Tieren man es zu tun hatte) entschieden wir uns eine 19 köpfige Huacayaherde, bestehend aus hochwertigen Zuchtstuten. 2005 war der große Tag gekommen und wir holten die Tiere aus der Quarantäne zu uns auf den Hof. Der Umgang mit ihnen verlief problemlos. Die Herde war im Dorf, in der Gemeinde und eigentlich in der ganzen Gegend die Attraktion. Die Presse einschließlich Funk und Fernsehen bescherten uns einen guten Besucherstrom. Dieser war auch gut für unser „Melkhus“ (kleine Milchraststätte).

Seid her informieren wir das öffentliche Publikum über unsere Zucht, gerne können auch Sie eine Führung oder ein Seminar bei uns buchen. Sprechen Sie uns an! Besonders beeindruckend bei den Besuchern ist das weiche Vlies, die tollen Produkte daraus, das Alpaka selbst mit den dunklen Augen und der vielfarbigen Faser. Keine Frage diese Tiere faszinieren!

Im Winter 2005 gab es einen aufregenden Moment, wir hatten eine Wintergeburt. Zuerst helle Aufregung, denn der Chef war nicht zu Hause und die restliche Familie musste mit der Geburt unseres ersten Alpakafohlens alleine fertig werden, aber wir wussten uns zu helfen. Nachdem wir uns bei einigen Züchtern sachkundig gemacht hatten, ging alles reibungslos. QAI Bambi ein dark fawn farbenes Stutfohlen, war geboren.

2007 gönnten wir uns 2 eigene Deckhengste, Peruvian Maple Brook Nomar, aus den USA mit perunischer Abstammung und QAI Aaron, chilenischer Abstammung, zogen neu bei uns ein. Diese beiden Ausnahmehengste bereichern uns mit zahlreichen phantastischen Nachkommen. Ihre Nachkommen sind sowohl im Herd-und Zuchtbuch des AZVDs, als auch auf internationelen Shows erfolgreich! Nomar und Aaron sind bereits durch die hervoragende Qualität ihrer Nachkommen ins AZVD Zuchtbuch aufgestiegen und wurden als eingetragene Zuchthengste prämiert!

2008 war es endlich so weit, wir haben mit Spannung die ZEP Ergebnisse unserer ersten Nachwuchshengste erwartet. Unser schwarzer Hengst
QAI Owomoyela konnte sich als bester mit 96 von 100 Punkten durchsetzen. In den darauffolgenden Shows konnte er sich ebenfalls durchsetzen. Insgesamt erhielt Owomoyela 5x Platz 1 und 2x Platz 2.

Die Nachzuchten unserer Hengste überzeugen! So können Sie sich mit vielen sehr guten ZEP Ergebnissen der Kategorie A zwischen 90 und 99 Punkten (von max. 100 Punkten) und zahlreichen Showerfolgen, darunter viele erst, zweit und  dritt Platzierungen, sowie Reserve Champions, Grand Champions sowie der begehrte Titel Best of Show wirklich sehen lassen!

So begann die Faszination und dauert weiterhin an. Mittlerweile konnten wir unserer Herde auf über 90 Tiere
ausbauen.

Zucht, das ist die gezielte Anpaarung von bewiesenen Hengsten und Stuten, sowie von interessanten Nachwuchhengsten und Stuten. An erster Stelle steht die konstante Verbesserung unserer Zucht mit dem Schwerpunkt der Feinheitsselektion:
- etwa 40% unserer Herde hat Alpaca Royal Qualität!
- etwa 40% unserer Herde hat Baby Alpaca Qualität!

Die konstante Feinheit spiegelt sich in unserer gesamten Herde und in unseren Produkten wieder! Seid 2005 züchten wir auf extrem feine und uniforme farbige Alpakas, unsere Zucht verbessert sich konstant von Jahr zu Jahr. Werfen Sie einen Blick auf unsere Faserwerte:
Bitte hier klicken!

Profitieren Sie von unserer Feinheits-Selektion! Wir beraten Sie gerne für gemeinsme Zuchterfolge!

Telefon: 04222 2187

Rainer Fortmann mit QAI Bruenette
Stammherde im Januar 2006
Alpakaweide am Melkhus
Erfolgreiche Nachzucht von unserem Deckhengst QAI Owomoyela
Fantastische Vliese
hoher Qualitätsstandart in allen Farben!
Erfolgreiche Nachzucht aus 2010, Deckhengst WIT White Willi  " der bisher alles abräumte"